• andreabotek

Die Tage zwischen den Jahren!

Aktualisiert: vor einem Tag

Der Zeitraum zwischen 24. Dezember und dem 6. Jänner!

Diese "Tage" sind Dir sicher auch schon gut bekannt als die RAUHNÄCHTE!


Um es mit einem Bild zu beschreiben.

In jenen Tagen und Nächten ist der Vorhang zwischen der Anderswelt und unserer sichtbaren Welt sehr dünn.

So haben wir ideale Voraussetzungen, um Rituale für Reinigungen,

unsere Weiterentwicklung, zum Einladen von Wundern aber auch

für Weissagungen und Träume zu nutzen.


Es ist mir eine große Freude Dir heute

die Qualität der einzelnen Rauhnächte nahebringen!


24./25. Einstimmung auf die magische Zeit

Jänner

Wurzeln

Wo kommen wir her? Womit fühlen wir uns verbunden? Und womit nicht? Es ist der Tag der Basis, auf der unser Handeln im kommenden Jahr aufbaut.

Wir können nochmal unsere Blockaden und unsere eigenen Versteinerungen ansehen.


25./26. Innere Stimme und Führung, Höheres Selbst

Februar

Eigene Führung

Hören wir unsere innere Stimme? Wer hilft uns auf dem Weg? Was stärkt uns?

Freiheit, Reisen und Unabhängigkeit sind ebenfalls Themen in dieser Rauhnacht.

26./27. Herzöffnung, Wunder zulassen

März

Unsere Liebe für uns und unser Herz

Was trägt uns durch unser Leben? Wo sind sie, die Wunder, die Selbstliebe? Wo brauchen sie Stärkung? Wie verbunden sind wir mit dem eigenen Herzen? Was bringt unser Herz zum Leuchten? Diese Rauhnacht steht im Zeichen der tiefen Gefühle.

27./28. Auflösung von Blockaden

April

Liebe für andere

Heute ist ein guter Zeitpunkt für Rituale für Verliebte und für alles, was verspielt ins Leben kommen soll. Genauso für alles, was erdverbunden ist. Die Zeit ist reif, um Verbindung aufzunehmen – mit sich selbst und mit anderen. Und um zu vergeben und zu klären. Es ist eine sehr feurige Nacht.


28./29. Freundschaft, Zusammenhalt, Familie

Mai

Die freundschaftliche Liebe

Wo fühlen wir uns gestärkt und verbunden. Welche Freundschaften wollen wir pflegen? Heute ist der Tag, sich mit den Menschen zu verbinden, aber auch um zu klären und zu verzeihen. Heute ist es Zeit für den Genuss.

29./30. Bereinigung, Loslassen

Juni

Loslassen und Reinigung

Heute ist die Qualität, sich von Altem zu befreien besonders stark. Diese Rauhnacht hat eine sehr große Geschwindigkeit, ist dadurch intensiv, weil auch der innere Zwiespalt stärker wahrgenommen wird.


30./31. Loslassen von alten und belastenden Dingen, Vorbereitung auf das Neue

Juli

Im Zeichen des Neuen

Orakeln! Wünschen! All das wird in dieser Nacht besonders begünstigt. Heute bereiten wir uns auf das Neue vor und formulieren unsere Wünsche noch einmal ganz klar. Wir schauen zurück und bereiten uns auf den großen Schritt vor.

31./01. Ein neues Lebensjahr beginnt

August

Heute heißen wir das Neue, das wir annehmen möchten, willkommen Neue Kraft und Stärke erwächst in uns. Unbändig geradezu! Heute könnten wir für unsere Ideale Bäume ausreißen. Wir feiern Silvester! Also warum nicht genau heute alles Neue umarmen und Glücksrituale zelebrieren?

01./02. Segen, Weisheit

September

Verinnerlichen ist heute Thema

Wir machen uns mit dem Neuen bekannt! Nehmen es freudig an und lassen es gedeihen, so wie es bei einem neu geborenen Baby ist und nun gestärkt wird. Wir geben uns den Veränderungen hin, die das Neue mit sich bringt und schauen dennoch genau auf unsere Freiheit.

02./03. Abschiednehmen von alten Mustern, sich einstimmen auf das Neue

Oktober

Wachsen

Wir entdecken geduldig und kreativ das Neue. Dabei schauen wir noch mal auf das Thema Gerechtigkeit. Wo fühlen wir uns richtig behandelt, wo nicht? Wo stecken wir noch fest?

03./04. Reinigung, Transformation

November

Loslassen

Eine sehr intensive Nacht liegt vor uns. Sie korrespondiert stark mit der Mystik und der Hellsichtigkeit. Grundsatzfragen haben heute ihren Höhepunkt. Und ein weiteres Mal ist das Thema des Sterbens und des Loslassens präsent.

04./05. Wiedergeburt, Feiern, Neubeginn

Dezember

Heute ist ein Tag, sich noch einmal mit den gesamten Rauhnächten zu befassen und Revue passieren zu lassen, was besser hätte laufen können. Genau das kann heute nachgeholt werden. Ansonsten ist das Thema des Tages Reinigung und der Weiblichkeit. Alles, was die Weiblichkeit stärkt, ist heute gut! Aber auch die Suche nach dem Neuen, nach Visionen und neuen Wegen kündigt sich in dieser Rauhnacht an.

05./06. Wünsche für das neue Jahr

Die Nacht der Wunder

Sie ist eine zusätzliche Option und repräsentiert das ganze kommende Jahr. Eine weitere Möglichkeit, noch einmal alles komprimiert zu zelebrieren. Diese Nacht steht für den Abschluss der Rauhnächte. Es ist Zeit für die Ganzheit!

Heute ist ein guter Tag, die Süße des Lebens willkommen zu heißen, zu feiern und zu segnen was ist und was kommen wird.


Was Du in diesen Nächten träumst, schreibe Dir unbedingt auf! Ebenso die Zeichen und Erlebnisse dieser Tage! Sie gelten als Hinweise für das Geschehen in dem kommenden Jahr!


Räuchern und Meditation sind besonders wichtig in den Rauhnächten,

ebenso wie die innere Einkehr.


… und diese Kräuter sind dafür bestens geeignet.


Salbei

Hat eine starke Reinigungskraft.

Kampfer

Löscht alte Informationen im Haus.

Angelikawurzel

Erhellt die Raumschwingung.

Weihrauch

Bringt Segen, erhöht die Energie.

Wacholder

Vertreibt negative Einflüsse.

Myrrhe

Desinfiziert, klärt, reinigt und schenkt Ruhe.