• andreabotek

Jetzt habe ich Antibiotikum in meinen Schuhen!

Ich war ein paar Tage unterwegs und als ich wieder Nachhause kam, war die Überraschung riesengroß. Ein Teil der Terrasse hat eine neue Farbe angenommen! Sie ist von der unbändig wachsenden, sehr üppigen Kapuzinerkresse bedeckt.

Sogar meine Gartenschuhe sind nun ein Teil dieser Kräuterdroge geworden!

Die sind jetzt so richtig als Paar zusammengewachsen und ineinander verwoben. ;-D

Du weißt sicher, dass die Pflanzen, die durch ihr Wesen auf sich aufmerksam machen, oder auf ihre Weise faszinierend sind, mit uns in Verbindung stehen.

Sie können uns Botschaften vermitteln und Aufschluss darüber geben, wie wir während der momentanen Herausforderungen zu heilsamen Lösungen finden!

Was ist denn die Information der Kapuzinerkresse fragst Du Dich jetzt wahrscheinlich, oder irre ich mich?

Ohne zu ermüden wuchert sie und produziert eifrig neue Blätter, Blüten und Früchte.

Da stellt sie Dir neben dem, was Du täglich frisch genießen kannst, genügend für die Konservierung bereit.

„Was hat das mit mir zu tun? Wo ist die Verbindung zu mir?

Das habe ich mich sofort gefragt, da sie doch auf meiner Terrasse so viel Raum einnimmt. ;-D

Jetzt! - Da kannst Du wunderbar für die kältere Jahreszeit vorsorgen und einen köstlichen Essig und eine Tinktur zur Stärkung des Immunsystems ansetzen.

So ein Kapuzinerkresse-Essig ist ganz schnell zubereitet und bietet die ideale Möglichkeit die Kraft der Gartenkräuter, der Blüten und Früchte für uns wirken zu lassen.

Nimm einen guten Wein- oder Apfelessig. Besonders der Apfelessig ist sehr gesund, enthält er doch wichtige Enzyme und Mineralstoffe und fördert die Verdauung. Unterstützt die Regulierung des Blutzuckerspiegels und des Cholesterins. Wirkt gegen Pilze, Bakterien und Parasiten. Diese positiven Eigenschaften entfalten sich, wenn Du einen naturtrüben und unpasteurisierten Bio-Apfelessig nimmst.

Vielleicht verwendest Du ihn auch schon als Spülung für Dein Haar?

In eine hübsche Flasche abgefüllt, mit einem hübschen Bändchen und Etikett verziert hast Du auch ein feines Geschenk für Deine Lieben!

Legst Du die Früchte in den Essig ein, erhältst Du köstliche kapernähnliche Antipasti und so ganz nebenbei gewinnst Du ein tolles Heil- und Pflegemittel, denn Kapuzinerkresse ist ein natürliches Antibiotikum!

Sie stärkt die Abwehrkräfte, ist sehr gesund für Magen und Darm und wirkt darüber hinaus gegen Infektionen der Harn- und Atemwege. Sie ist pilztötend, schleimlösend, harntreibend und blutreinigend. Hat einen hohen Anteil an Vitamin A und Vitamin C.

Die Rezeptur!

1 Handvoll Blüten

1 Handvoll Blätter

0,5 Liter guten Essig.

Möchtest Du auch Kapern einlegen? Dann empfehle ich 1 Liter.

Und so wird´s gemacht!

Die zerkleinerten Blätter gemeinsam mit den Blüten locker in ein sauberes Schraubglas füllen. Mit Essig aufgießen und eine Woche lang bei Raumtemperatur, frei von direkter Sonneneinstrahlung ziehen lassen. Täglich schütteln!

Dann abseihen und in eine saubere und keimfreie Flasche abfüllen.

Wenn Du magst, kannst Du nun die Früchte in ein Schraubglas geben und mit einem Teil des Essigs übergießen. Den restlichen Ansatz bewahrst Du separat in einer Flasche auf.

Nach einigen Wochen sind die Früchte weich und zu einer leicht pfeffrig schmeckenden Beilage geworden.

Dieser kräftige Geschmack, der auch an Senf oder Kren erinnert gibt dem Salat, oder einem einfachen Butterbrot das besondere Etwas.

Wusstest Du, dass selbst die Samen essbar sind und als regionaler Pfeffer Verwendung finden?

Für eine stoffwechsel- und darmregulierende Kur löst Du 2 Teelöffel Essig in einem Glas warmen Wasser auf und trinkst es etwa 15 Minuten vor dem Frühstück.

Verdünnst Du den Essig im Verhältnis 1:5 mit lauwarmem Wasser, ist es ideal für zwei weitere Anwendungsmöglichkeiten.

Entweder zum gurgeln gegen Angina bei Halsschmerzen oder als Haarspülung.

Eine, die Dein strapaziertes, schuppiges, oder fettiges Haar glänzend und weich macht.

Sie wirkt durchblutungsfördernd, mildert den Haarausfall, fördert die Nährstoffaufnahme in den Haarwurzeln und sorgt für ein gesundes Haarwachstum.

Möchtest Du lieber eine Kapuzinerkresse-Tinktur mit Alkohol als Auszugsmittel herstellen?

Die Rezeptur!

Frische Kapuzinerkresse Blätter und wer mag, auch ein paar Knospen, Blüten und Früchte

40-prozentiger Ansatzalkohol oder Obstschnaps

1 großes gut verschließbares Gefäß für die Mazeration

Lichtundurchlässige Tropffläschchen zum Abfüllen

Und so wird´s gemacht!

Die zerkleinerten Pflanzenteile locker in das saubere Glas geben. Mit dem Alkohol auffüllen.

Das optimale Mischungsverhältnis ist in diesem Fall ein Drittel Pflanzen und zwei Drittel Alkohol. Den Ansatz gut verschließen und bei Zimmertemperatur eine Woche ziehen lassen.

Wie bei der Essigzubereitung auch, täglich gut durchschütteln. Zum Abschluss seihst Du die Tinktur in die lichtundurchlässigen Flaschen ab. Nun kannst Du sie beschriften und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.

Wesentliches bei der Anwendung der Tinktur!

Erwachsene trinken nach dem Essen drei Mal täglich 15 Tropfen, aufgelöst in einem Glas Wasser. Idealerweise nimmst Du sie schon dann ein, wenn sich die ersten Beschwerden für Harnwegsinfektionen, Halsweh, grippalen Infekten und Entzündungen der Atemwege ankündigen. Oder auch vorbeugend zur Kräftigung des Immunsystems.

Bedenke bitte, dass dieses ein Hausmittel ist!

Bei akuten Entzündungen suche auf jeden Fall den Arzt Deines Vertrauens auf!

Was ist denn nun die Information der Kapuzinerkresse fragst Du Dich noch immer?

Die Kapuzinerkresse benötigt keinen Sonnenplatz und ist der Läuseplage ausgesetzt – und trotz dem wächst, blüht und gedeiht sie! Das ist auch ein Grund, warum die Naturgärtner sie gerne unter Obstbäumen anpflanzen! Da bleiben die Läuse am Boden. Damit möchte ich gerne darauf hinweisen, dass Du die Blüten nach der Ernte für etwa 10 Minuten in Salzwasser legen könntest. So vermeidest Du ungebetene Insekten in Deinen Speisen.


Auch wir werden im Leben immer wieder mit widrigen Umständen konfrontiert, seien es unangehme Zeitgenossen oder Schicksalsschläge.


Wie wäre es, wenn wir trotz alledem unser Licht und unsere Liebe in der Welt verbreiten würden nach dem Motto: „Hinfallen, Aufstehen, Krone geraderücken, weitergehen.“?


Nähere Dich den widrigen Umständen an. Lerne sie zu akzeptieren!

Mach das Beste daraus und erkenne, “ jedes Problem hält auch ein Geschenk in der Hand!“

Während ich diese Worte für Dich schreibe, spüre ich die Antwort schon deutlich in mir!

Welches Pflänzchen berührt Dich zurzeit?

Vielleicht hast Du Lust darauf bekommen mehr zu entdecken, wie Du Dein Immunsystem stärken kannst? Motiviert durch die immer wiederkehrende Frage danach, bin ich dabei ein Onlinepaket zu genau diesem Thema zu entwickeln.

Von ganzem Herzen wünsche ich Dir Gesundheit und alles Gute!

Lichtvolle Grüße sendet Dir

Andrea