• andreabotek

Lavendel als Monsterschreck!

Getragen von dem Gedanken, Dich in Deiner Lebensfreude zu inspirieren, möchte ich Dir heute von einer liebevollen Verbindung zu ein paar ganz besonderen Menschen in meinem Leben erzählen.

In den vielen Jahren des gemeinsamen Trommelns in unserer Frauentrommelgruppe habe ich sie mehr und mehr kennen und schätzen gelernt. Mit Gabi kann ich mich wunderbar austauschen und unsere Gespräche sind für uns Beide jedes Mal befruchtend und von großem Wert. An dieser Stelle möchte ich mich für diese kostbaren Begegnungen bedanken!

Und so ist es eigentlich logisch, dass auch die Verbindung zu ihrem Mann, dem „Lavendelpeter“ (so ist auch der Name seiner österreichischen Website) eine feine geworden ist.

Gefühlt war es erst unlängst, als ich mit ihm auf dem Feld stand und die jungen Pflänzchen des „echten Lavendel“ in ihr neues Zuhause einbettete. Seitdem ist meine Liebe zum Lavendel noch persönlicher geworden, wie Du Dir sicherlich gut vorstellen kannst.

Es ist ein gutes Gefühl von der satten Blütenpracht umgeben zu sein.

Lavendel wärmt die Seele und stärkt das Gefühl von Geborgenheit!

De Erfahrung bei der Ernte mit den Aromaölen eins zu werden kann ich Dir an dieser Stelle mit den schönsten Erinnerungen im Herzen empfehlen!

Was macht oder kann der Lavendel?

Welche Geschenke hält er für uns bereit?

… abgesehen von der herrlichen Farbe, die unsere Seele, den Geist und auch die Augen so beruhigt.

In meinem Garten wohnen mehrere Büsche und der Duft ist einfach so betörend, dass auch die Insekten zahlreich einkehren und verzückt herumschwirren.

Es ist eine gute Art von Entspannung hier zu sitzen und dem munteren Schmausen zuzusehen.

Einst war er der Liebesgöttin Aphrodite geweiht und dementsprechend wird er auch heute noch für magische Rituale eingesetzt. Als alte Schutzpflanze lindert er schon seit jeher körperlichen und seelischen Schmerz!

In der Volksheilkunde spielt die keimabtötende Wirkung eine große Rolle!

Nach Geburten, Krankheiten oder Sterbefällen reinigst Du durch das Räuchern die Räumlichkeiten, um schlechte Gerüche und negative Schwingungen zu vertreiben. Die Kraft des Lavendelduftes wirkt antiseptisch, belebend und erotisierend!

Als Tee gebraut, entfaltet er seine Heilwirkung bei Kopfschmerzen, Nervosität, Schlafstörungen, Augen- und Ohrenbeschwerden, Schnupfen, Anämie und Stoffwechselstörungen. Er ist krampflösend, beruhigend, stärkt den Magen und die Leber.

Den Aufguss in Bädern, nutzt Du am besten bei Nervenschwäche, Schweißneigung und unangenehmen Körpergeruch. Heranwachsende, die unter Hautproblemen leiden finden durch die Waschung Erleichterung.

Seine harmonisierende Kraft zeigt sich in der wunderbar ausgleichenden Wirkung!

Für die Überreizten bringt das Bad Beruhigung und den Müden schenkt es Energie!

Für eine volle Badewanne brauchst Du maximal100g Blüten.

In Essig gekocht, vertreibt Lavendel oft Zahnschmerzen und Zahnfleischentzündungen.

Auflagen aus Blüten wirken bei manchen Menschen mit starken Kopfschmerzen wahre Wunder.

Eine Einreibung mit dem Öl oder der Tinktur hilft bei Hämatomen, Gelenkszerrungen und Stauchungen. Müde Beine und auch die Schläfen können damit betupft werden. Es regt den Energiefluss wunderbar an und kann deshalb auch für Massagen, bei Rheuma, Angstzuständen und Depressionen angewendet werden.

Durch die Destillation von unzähligen Blüten wird das kostbare Öl gewonnen. Auf dem Hydrolat, dem Lavendelwasser, in diesem Fall natürlich in Bioqualität, schwimmt das 100 % reine Lavendelöl, welches ohne Alkohol oder sonstige Konservierungsmittel in kleine Fläschchen gefüllt wird.

Dieses Lavendelhydrolat kannst Du in Zukunft auch gerne in meiner Praxis erwerben!

Wofür Du das brauchen kannst?

Sehr gerne empfehle ich es, wenn Kinder am Abend Angst vor Monstern haben und deshalb nicht ins Bett gehen wollen! Ein passendes Etikett ist schnell gezaubert und die Wirkung ist fabelhaft!

Auch Erwachsene genießen die Einschlafhilfe, indem sie die duftende Essenz auf ihr Polster sprühen.

Es eignet sich als natürlicher Raum - Bedufter, als Gesichtswasser direkt auf die Haut bei Unreinheiten, Akne, oder einfach zur Pflege und als Deo Spray. Als sanfter Anti-Gelsen-Wespenspray, der auch über den Esstisch gesprüht werden kann. Gegen Sonnenbrand oder Hautrötungen (auch bei Babies) oder nach Insektenstichen. Es ist ein wichtiger Bestandteil in der Naturkosmetik. Als Zusatz zu Naturwaschmitteln für frischen Duft und ganz nebenbei gut gegen Motten! Zur Verfeinerung von Speisen kannst Du es über Vanilleeis oder Salate sprühen.

Wenn Du in Zukunft Deinen Körper und Deine Kleidung mit Lavendel wäschst, dann tust Du das vielleicht zusätzlich zur natürlichen Reinigung auch aus magischen Gründen?

In der Hoffnung, Dir neue Möglichkeiten vorgestellt zu haben, die Deine Lebensfreude stärken freue ich mich auf Deine Erfahrungen mit dem Lavendel! Schreib mir einfach! Ich lerne gerne dazu!


Duftende Seelengrüße sendet Dir Andrea

107 Ansichten