Was bleibt? Was lasse ich ziehen?

31.08.2014

 

Es ist leicht Empfehlungen auszusprechen, und sehr bereichernd empfinde ich es, diese Tipps selber zu leben! So beginnt mit dem heutigen Tag der große Umbau in meinen eigenen vier Wänden.

Schon in der Planungsphase hat sich ein Thema förmlich aufgedrängt. Das Loslassen!  Oh ja, denkst Du Dir vielleicht, das ist mir gut bekannt! Es muss ja nicht gleich eine Megabaustelle sein. Schon das Umstellen des Bücherschrankes kann ein Akt des Auswählens sein. Was bleibt? Was lasse ich ziehen? Erfreut es mein Herz? Macht es mich glücklich? Auch die damit einhergehenden Entscheidungen die zum Beispiel eine neue Raumfarbe,  das geeignete Licht, passende Materialien oder gar die eine veränderte Nutzung der Räumlichkeiten betreffen, sind gute Möglichkeiten alte Glaubenssätze zu erweichen und sie Aufzulösen.
Da geschieht es mitunter, dass die Emotionen ganz schön in Wallung geraten, wenn besonders empfindsame Bereiche berührt werden! Ein gesunder und heilsamer Weg ist es, wenn wir diese Gefühle zulassen können.

Was hilft in so einer Situation der Aufregung?
Das Adrenalin kocht förmlich! Wird es nicht ausreichend rasch abgebaut, greift es das Immunsystem an und wir fühlen uns mit einem Mal auch körperlich schwach und müde!
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der große Druck durch Schreien, Aufstampfen und dann rasch aktiv werden, Erleichterung findet. Wie ist das bei Dir?

Jeder von uns hat einen anderen Zugang zur lustvollen Bewegung. Ist es eine Runde schnelles gehen,  oder 20 Minuten laufen? Auch das springen auf einem Trampolin ist für manche sehr ideal. Ich hab erlebt, dass das Aufräumen und Putzen im Laufschritt mit inspirierender Musikbegleitung eine ideale Möglichkeit  ist! Zumal auch gleichermaßen ungemein praktisch!

 

Egal, was ich gewählt habe, danach hatte ich immer das starke Bedürfnis den alten Ballast endgültig loszuwerden.
Das geht ganz unspektakulär! Ich geh´ auf die Toilette, um innere Altlasten loszulassen.
Ich stelle mich unter die Dusche, um die restlichen Anspannungen von mir abfließen zu lassen!

Zu beachten ist, dass diese Räume daraufhin stark mit dieser Energiequalität angefüllt sind! Du weißt ja, Wasser ist ein guter Informationsträger.

In meiner Ausbildung zur Feng Shui Beraterin habe ich etwas sehr interessantes zu diesem Thema gelernt. Das gebe ich Dir von Herzen gerne als hilfreiche Abhilfemöglichkeit weiter. Du kannst diese Örtlichkeiten, wie es im Fachjargon heißt versiegeln! Das klingt spannend, oder? In der Praxis funktioniert es ganz einfach.
Du befestigst an jeder Wand des Raumes einen Spiegel. Mit etwa 3-4 cm Durchmesser sind sie unauffällig und wirken gut! Wesentlich dabei ist, dass sie einander genau gegenüber montiert sind. Der Effekt ist, dass sie alle energetischen Schwingungen in diesem Bereich zusammenhalten. Einander widerspiegeln! Zudem macht es auch Sinn, darauf zu achten die Türen zu schließen, bei den Abflüssen die Stoppeln zu nützen und den WC-Deckel herunterzuklappen.

Es bedarf wenig Aufwand und zeigt große Wirkung!
Besonders, wenn Du zuvor gut losgelassen hast!
Möchtest Du darüber mehr wissen? Ich bin gerne für Dich da!

 

Gelassene Grüße von meiner Baustelle,
Andrea

 

 

Please reload

LEBENSFREUDE

Etwa einmal pro Monat schreibe ich Beiträge, die interessierte Leser dazu inspirieren, ihre Sichtweisen zu erweitern und Verbindungen zu sich Selbst

zu entdecken.

 

Ich teile meine gelebten Erfahrungen, vermittle

Einblicke in meine Gedanken

und mein Wirken.

Nach Tags filtern

NEUESTE BEITRÄGE

Please reload